Ist es gefährlich, sich Pornovideos anzusehen?

Die Pornobranche ist eine der größten und profitabelsten Branchen. Das liegt an der immensen Anzahl von Benutzern, die es konsumieren. Sie wurde schon immer verpönt, aber von vielen Menschen im Schatten konsumiert. Es scheint harmlos, aber die Realität ist, dass es sich nach mehreren Untersuchungen sogar als gefährlich erweist, vor allem, wenn es im Übermaß und http://www.mrpornogratis.it/piu-visti/ konsumiert wird. Schauen wir uns einige dieser Gefahren an, die nach solchen Untersuchungen entdeckt wurden.

Viele Menschen benutzen Pornos als Ersatz, um die Lücken zu füllen, die sie nicht mit anderen Menschen füllen können, sei es wegen eines niedrigen sexuellen Erlebnisses, weil sie es zwischen den Beziehungen beobachten oder sogar, weil sie sich sexuell unzufrieden fühlen.

Die Gefahren der Verwendung von Pornos allein

Eine Studie am Zentrum für Lebenszykluspsychologie in Berlin, die Gehirnscans von 64 Männern mit Pornos zu verschiedenen Wochenraten durchführte, fand „eine negative Beziehung zwischen der Anzahl der Stunden, die die Probanden Pornos beobachteten, und der Menge an grauer Substanz, die im Schwanzkern (einer der Bestandteile der Basalganglien, einem Bereich des Gehirns, der am Lernen und Gedächtnis beteiligt ist),“, so dass in gewisser Weise eine Menge Pornografie konsumiert werden könnte, um das Gehirn zu reduzieren.

In anderen Untersuchungen der Universität Cambridge wurde festgestellt, dass die Gehirne von Menschen, die eine große Menge an Pornos konsumierten, genauso reagierten wie die Drogenabhängigen. Darüber hinaus verursachte sie weitere Probleme, wie z.B. Probleme mit Partnererektionen, die bei 50% der Studienteilnehmer auftraten.

Die Gefahren des Pornokonsums als Paar

Es ist üblich, dass einige Paare während ihrer Beziehung Pornos konsumieren, wenn ihr sexueller Appetit nachlässt. Es mag harmlos erscheinen, vielleicht lachend über die wenigen absurden Dialoge, aber auf lange Sicht und bei anhaltendem Gebrauch kann es dazu führen, dass viele Paare Pornos sehen müssen, bevor sie Sex haben, oder es kann ein geringes Selbstwertgefühl und sexuelle Unzufriedenheit erzeugen.

Der Harvard-Psychologieprofessor Deirdre Barret erklärt, warum zwanghafte Pornografie-Nutzer unter der ethologischen Theorie der „supernormalen Reize“ eine Verschlechterung ihrer sexuellen Beziehungen im wirklichen Leben erleiden: künstlich modifizierte Reize, die eine stärkere Reaktion im Subjekt hervorrufen als die, die biologisch programmiert ist. Barrett erklärt zwei Verhaltensmuster: Erstens, dass Pornosüchtige besser auf ein übertriebenes erotisches Bild auf dem Bildschirm reagieren als auf echten, alltäglichen Sex mit ihrem Partner; und zweitens, dass diese Personen auf Dauer kein Interesse an ihren sexuellen und emotionalen Beziehungen zeigen.

Die Kraft der Musik

Musik ist in der Lage, uns an entlegene Orte zu transportieren, uns eine ganze Welle von Emotionen spüren zu lassen und sogar unsere Stimmung zu verändern. Wenn wir diese Fähigkeiten mit etwas so leidenschaftlichem und intensivem wie Liebe machen kombinieren, können wir ein wirklich erstaunliches Ergebnis erzielen. Es gibt viele Songs, die für eine viel intensivere Begegnung sorgen können, und für den Geschmack, Farben, aber wir wollten einige der besten auswählen.

Wenn Sie eine unvergessliche Nacht schaffen wollen, bereiten Sie Ihre sexy Unterwäsche, ein schwaches Licht, einige Kerzen, und nehmen Sie zur Kenntnis, denn diese Lieder können die endgültige Note für eine Nacht der Leidenschaft, die Sie sicherlich nicht gleichgültig lassen wird.